01 Juli 2011


06.00 Uhr aufstehen, ich muss mich dran gewoehnen

Mit jeder Station wurde es ein Grad waermer... 22Grad um 07.00 Uhr morgens

Typisches spanisches Fruehstueck: Cafe con leche y croisson mit Zucker

Der Renfe war unheimlich schnell. Vorher ein Gepaeckscanner.

Vor Madrid mindestens 1km wahnsinns langer Parkplatz

.. und Georg loest mal wieder Sodoku,

...waehrend ich die Zeit nutze um mal wieder ein wenig zu schlafen.

Ueber Stunden hinweg immer die gleiche Landschaft: endlose Felder, Wiesen und am Horizont Windraeder.

Bald sind schemenhaft im Hintergrund die Umrisse der Berge zu sehen. Staunen.

Berg ueber Berg, die Wolken wabern durch das Bild- sprachlose Gesichter

Tief unter uns, vor gruen explodierende Felder mit kleinen Doerfern.
Nach 5 einhalb Stunden Zug fahren: Mein Po tut weh, ich will nur noch ans Meer. 

El mar y el sol- endlich GIJÒN !!!

Kaiser Augustus Octavianus- erster Kaiser von Rom, gruendete Gijòn

Kaiser Georgius pilgerte durch Gijòn und nach Santiago

Wunderschoene Haeuser schmuecken die gesamte Stadt.

Die Jakobsmuschel wird ausgepackt und bestaunt. 

Ich fuehle mich unglaublich frei .. .

Ab morgen haengt sie stolz am Rucksack, um allen zu zeigen, dass WIR Pilger sind.

.. und wohl, wir ueberlegen, ob wir noch einen Tag bleiben- doch es soll endlich los gehen!!!

Die Altstadt ist gepraegt von bunten Haeusern... 

... und wir machen einen Spaziergang und geniessen die ruhige Athmosphaere.

Sidreria 
Spanische Strassenkusnt ist so anders als das Berliner Graftitti!

Am Hafen werden wir fast Zeugen eines Mordes, doch der Loewe ist aus Stein. 

Kaiser Pelacius steht stolz am Hafen und ueberwacht die Stadt

... ist das Zuhause unserer wunderbaren Herberge

... in der wir grosse Betten und einen geschnitzten Holzschrank haben. 


Gijòn hat sofort unsere Herzen eingenommen. 



2. Tag:

06.00 Uhr- aufgestanden, schon nach einer halben Stunde losgegangen. 
06.30 Uhr- Ankunft am Bahnhof
Metro wie in London, Mit der Metro bis zum Bahnhof Charmatin, mit jeder Station ein Grad waermer- um 07.00 Uhr- schon 22Grad
Charmatin hat einen riesigen Bahnhof, spanisches Fruehstueck eingenommen: Cafè con leche y croisson 
Renfe Zug hat eine komische Form, wahnsinnige Schnauze, Gepaeckkontrolle auf dem Bahnsteig, Luxus pur, bequemer als im Flugzeug mit mehr Beinfreiheit und Schlafsitzen, unheimlich schnell und leise, spanischer Film: unheimlich schnelle Sprache, Kitsch vorprogrammiert
Fahrt zuerst, die ersten 3 Stunden durch das unendlich weite Hochland von Madrid, Zug fliegt mit uns durch die immer gleich aussehenden Felder und Wiesen 
Dannach quer durch das Cantabrische Gebirge: atemberaubende Trassen, 300m oberhalb der Talsohle, Wolken ziehen Schleier und umwabern die Gipfel, kaum vorstellbar, dass in den Haeusern Menschen leben, stundenlang bergab, Zug schleicht, ueber Oviedo nach Gijòn, Temperaturen "frescito con mucho viento" --22Grad
13.30 Uhr- einenhalb Stunden Verspaetung, Wind, Hotel schnell gefunden, Señora sehr freundlich und entgegenkommend, Zimmer gross, geschnitzer Kleiderschrank, riesen Bett ohne Kakerlaken, Fernseher, Spiegel, kitschige Deckenlampe+winzig kleiner Balkon mit Taube- eine Stunde ausruhen
14.45 Uhr- Gijòn erkunden, Meer so nah, blau, blau, blau- einige Leute waren baden, Wind pustet einen fast um, wunderschoene mittelmeer typische Haeuser, einfach nur tolles Gefuehl, ruhige und entspannte Athmophaere wird nicht von den wenigen Hochhaeusern zerstoert, Gluecksgefuehle: hier ist es schoen!
Lokale in der Altstadt bewundert, Menueangebote zwischen 9-12€ mit 2-3 Gaengen+Brot,Wein und Nachtisch pro Person, mehere Siderias (Apfelwein), sehr gespannt auf Geschmack, ausserdem Pulpo Gallegano Tintenfisch auf galizische Art gefunden. 
16.45 Uhr- Wiederankunft im Hotel, noch eine Stunde fest geschlafen, Georg klebt uns beiden die Fuesse ein(Fotos gibt es das naeste Mal) und im Jakobswegfuehrer die verschiedenen Etappen studieren und verschiedene Moeglichkeiten erwaehnen und entschieden

Jetzt sitzen wir hier und ich muss mich bemuehen das y und das z nicht zu vertauschen, denn die spanischen Tastaturen sind ein wenig verwirrend. Waehrend die Bilder hochgeladen werden, freue ich mich schon heute deliciouse Saugnaepfe zu essen und das naeste Mal eure Kommentare zu lesen.  

Kommentare:

  1. hi ihr Pilger... wunderschöne Bilder und .... wäre so gerne auch dort, wo ihr jetzt seid. Gehts morgen los? Dann wünsche ich euch einen tollen aufregenden ersten Pilgertag. Wir können uns nur wünschen, dass ihr unterwegs immer wieder ein Internetcafe findet, damit wir weiter so tolle Bilder und Berichte von euch geschenkt bekommen.
    magoo checkst du auch mal deine mails? Wenn zeit, mach das mal. Grüßt mir die Sonne und das Meer.
    hasta la vista... adios Chris und Klaus xxx

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe deine Fotos Magoo! Und das Meer, und die Häuser und die Malerein... :)
    Ich hoffe es ist nicht zu anstrengend in der Hitze zu laufen morgen ;p
    Enjoy your time, Ada <3

    AntwortenLöschen
  3. ich speckuliere die ganze zeit schon 1 woche noch nach spanien zu fahren deine fotos überzeugen mich immer mehr. :)
    ich hoffe ihr werdet auch weiterhin viel spaß in Spanien haben ich bin gespannt auf die berichte, wenn ihr endlich auf dem jakobsweg seid.
    ich versuch euch telepatisch gute laune, spaß und bestes wanderwetter zu vermitteln.
    mal sehn vieleicht ist mein geist stark genug :D
    aber ich denke Spanien regelt das von selbst.
    außer die hitze, die könnte problematisch werden.
    naja ich bin total gespannt auf die nächsten berichte.
    DAS MÄDCHEN WAS OHNE A GESCHRIEBEN WIRD wünscht euch alles gute <3
    PS:So ich hab mir jetzt extra ein googleprofil erstellt nur damit ich hier kommentieren darf.

    AntwortenLöschen
  4. Dear Georg..
    Happy Birthday, happy Birthday, happy Birthday to YOU: Mit 77 Jahren kann das Leben so aufregend und schön sein, das macht Mut!!!! Ich wünsche dir und euch einen wunderschönen- hoffentlich sonnigen Wandertag.... mit vielen wunderbaren Bildern, Farben, Gerüchen, Geräuschen und natürlich "good spirits". Heute um 17:00 Uhr Berliner Zeit feiern wir mit euch Geburtstag. Also Magoo mitgebrachte Kerze anzünden und ein Ständchen singen???

    P.S. Magoo allerliebste Grüße von Michael, der auch sehr gerne deinen Blog lesen möchte.. darf ich den Link weiterleiten?
    Big Hugs to you :-))
    Chris

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Georg,

    herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag - dieser Tag gehört Dir!
    Alles Liebe und Respekt für euch, es gibt nicht viele Menschen, die sowas machen (hat aber auch KEINER so eine Enkelin - tausend Küsse für dich, Magoo)

    Ich hoffe ihr habt Spaß, viele Grüße
    Klaus

    AntwortenLöschen
  6. Hier noch eine Nachricht von Gertraud:

    Bitte mach weiter so, liebe Magoo! Deine Berichte sind total spannend, aufregend und anschaulich!
    Und die Fotos! Ich bin begeistert, daß ich so auch mit Euch gehen kann.! ----
    Heute einen Geburtstagskuß für Georg und einen für Dich! Ich wünsche Euch einen wunderschönen
    Tag und viel Freude für Euer neues Abenteuer! Alles Liebe! Eure Gertraud
    Ich versuche eine mail auf Georgs PC.

    AntwortenLöschen
  7. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  8. noch ein Versuch...
    Mit einer Sonnengruß-Performance vom Samstag aus dem Olympia Stadion in Berlin. War eine der 400 Yogis (irgendwo auf einer gelben Yogamatte) und es war ein unvergessliches Erlebnis. Euch wünsche ich viele sonnige Wandertage. Hdgdl dear magoooosy
    Ma P.S. hoffe es klappt mit dem link xxx

    http://www.youtube.com/watch?v=BC9L-SX7E9U&feature=player_embedded#at=14216

    AntwortenLöschen